Das ist Amarok.

Der neue Pickup von Volkswagen Nutzfahrzeuge.

Der neue Amarok ist da.

Und er setzt für seine Fahrer ein klares Statement: Alle Wege sind das Ziel.

Grundlegend neu realisiert, definiert er durch moderne Technik und sein neu gestaltetes Design das Premiumsegment bei Volkswagen Nutzfahrzeuge. Denn egal, wo und wann der neue Amarok zum Einsatz kommt: seine zahlreichen modernen Fahrerassistenzsysteme bieten mehr Unterstützung als seine Vorgänger.

Mit kraftvollen Konturen präsentiert sich der neue Amarok im völlig neu überarbeiteten Volkswagen Nutzfahrzeuge Design: Ein etwas breiterer Radstand sorgt für einen höheren Böschungswinkel für verbesserte Geländegängigkeit, und auch in der Breite gibt es eine maskulinere Akzentuierung als beim Vorgänger. Moderne „IQ.Light" LED-Matrixscheinwerfer, optional bis zu 21“ große Räder, komplett neue Exterieur-Stylingpakete mit neu designten Styling Bars und Trittstufen sind ebenso Highlights wie der Kühlergrill, der – je nach Version – individuell in eine horizontale Gliederung der Frontpartie oder in ein X-förmiges Design bei den Topausstattungen übergeht.

Apropos Highlight: auf der Ladefläche zwischen den Radkästen ist ausreichend Platz für eine quer aufzuladende Europalette, die dort mit stabilen Ösen verzurrt werden kann.

Seinen Premium-Charakter unterstreicht er dabei durch Features wie Ambientebeleuchtung und Premium-Soundsystem von Harman Kardon. Als Outdoor-Begleiter glänzt er durch verbesserte Offroadfähigkeit und optionale V6-Kraftreserven. Und für alle, die ein robustes und zuverlässiges Nutzfahrzeug suchen, bietet er neue Features wie die 3,5 t Anhängerkupplung für alle Automatikgetriebe und weitere durchdachte Details für den Alltag. Welche Anforderungen es auch sind: Der neue Amarok bringt sie nahezu spielend unter einen Hut.

Eine weitere Neuigkeit sind die 350 kg statische Dachlast: noch nie konnte man ein Zelt auf einem schöneren Untergrund aufschlagen.

Das ist Amarok. Der neue Pickup von Volkswagen Nutzfahrzeuge.

1. Fahrzeugabbildungen zeigen seriennahe Studie.
2. Bildliche Darstellungen können vom Auslieferungszustand abweichen.